Leichte SpracheSuche

Instrumentenbau- und -spielkurs

Januar

01

Kultur- und Heimatpflege

Jugendbildungsstätte Waldmünchen

Der 48. Instrumentenbau- und -spielkurs des Bezirks Oberpfalz kann aller Voraussicht nach stattfinden. Damit greifen wir eine lange Tradition, die Anfang der 1970er Jahre in Pleystein begann, nach einjähriger pandemiebedingter Unterbrechung wieder auf. Vom 01.01.2022 bis 06.01.2022 lädt die Kultur- und Heimatpflege wieder herzlich in die Jugendbildungsstätte Waldmünchen zu einem musikalischen Erlebnis der besonderen Art ein.  Unter fachkundiger Anleitung entstehen in den Baukursen Dudelsäcke, Cajons und heuer erstmalig auch Calimbas.  In Spielkursen können Spieler jeglichen Spielniveaus auf Dudelsäcken, Nyckelharpas, Geigen, Bässen, Saiteninstrumenten und Autoharps von unserem Referententeam angeleitet ihr Wissen um Spieltechniken und Repertoire erweitern.  Umgesetzt wird das Gelernte dann in gemischten Ensemblekursen. Dabei steht die Vermittlung traditioneller regionaler Melodien und Lieder im Mittelpunkt. Wir schauen aber auch über den Tellerrand zu unseren Nachbarn in Franken, Tschechien und Österreich und manchmal sogar über den Tischrand hinaus ins weitere europäische und außereuropäische Ausland.  Daneben sorgen weitere Aktionen und Workshops für Auflockerung und einen Kurs, der ganz im Zeichen des gemeinsamen Musizierens steht. Das diesjährige Motto lautet „majestätisch“. Zum einen geht der Kurs bis zum Dreikönigstag, zum anderen ist corona ja das lateinische Wort für Krone.  Da die Pandemiesituation anhaltend unberechenbar bleibt, mussten wir dem Rechnung tragen. Eine Veranstaltung über Silvester abzuhalten, erscheint uns aus mehreren Gründen nicht zu verantworten zu sein. Vor allem die Besuche von externen Gästen bzw. der Besuch von Kursteilnehmenden auf externen Silvesterfeiern führen hier zu Situationen, die wir als Veranstalter vermeiden wollen.  Dennoch sind wir guter Dinge, dass wir auch zu diesem etwas späteren Zeitpunkt ein einmaliges „Waldmünchen-Erlebnis“ schaffen werden. Not macht erfinderisch und so haben wir schon einige Ideen, wie wir gemeinsam mit Teilnehmern und Referenten einen abwechslungsreichen, lebendigen und energiegeladenen Kurs auf die Beine stellen können.  Für die Teilnahme am Kurs ist der Nachweis über einen wirksamen Covid-19-Impfschutz oder eine überstandene Covid-19-Infektion nötig (2-G-Regel). Während des Kurses werden regelmäßige Testungen durchgeführt. Nur so sind unbeschwertes, gemeinsames Singen, Musizieren und Tanzen möglich.  Weitere Informationen und Preise findet man im oben herunterladbaren Formular.