Leichte SpracheSuche

Fischarten und Gewässerschutz

Das Bild zeigt die Fischart Rutte
Die Rutte: eine stark gefährdete Fischart (Bild: Andreas Hartl)

Der Entwicklung und dem Erhalt von Gewässerlebensräumen widmen sich zahlreiche Akteure. Die Kenntnisse und Erfahrungen der Fachberatung unterstützen bei der Umsetzung verschiedenster Maßnahmen, u.a.: 

  • Renaturierung und Strukturanreicherung
  • Vermeidung von Stoffeinträgen
  • Anlage und Restaurierung von Laichplätzen
  • Schaffung von Unterständen
  • Anbindung von Altarmen und Errichtung von Altwassern 

Um Fische und Gewässer zu schützen wird die Fachberatung als Gutachter für fischereiliche Belange im staatlichen Auftrag an der Genehmigung von Bauvorhaben, wie z.B. im Straßen- und Brückenbau, sowie bei Verfahren zur Gewässerbenutzung, wie z.B. Wasserkraft, beteiligt. 

Folgende Themen stehen dabei im Mittelpunkt:  

  • Verhinderung von Sedimenteinträgen in die Gewässer
  • fischfreundliche Bauzeiten in Gewässern
  • Mindestwasser und Durchgängigkeit in den Ausleitungsstrecken von Kraftwerken
  • Errichtung von Fischauf- und abstiegsanlagen
  • Installation von Fischschutzeinrichtungen

Die Fachberatung führt regelmäßig Erhebungen des Fischbestandes durch, um Aussagen zum ökologischen Zustand der Gewässer zu erhalten. Dabei arbeitet sie eng mit dem Landesamt für Umwelt, den Wasserwirtschaftsämtern und dem Landesamt für Landwirtschaft (Institut für Fischerei) zusammen.  Gemeinsames Ziel der Partner ist es, einen guten ökologischen Zustand der Gewässer nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen.