Leichte SpracheSuche

Klimaschutzmaßnahmen

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, wurde nach Beschluss des Klimaschutzkonzeptes am 21.07.2022 Zug um Zug in die Umsetzungsphase einzelner Maßnahmen eingestiegen.

Damit die Emissionen nachhaltig reduziert werden können, sollen verstärkt erneuerbare Energien eingesetzt und der Energiebedarf möglichst weit reduziert werden, z.B. durch energetische Gebäudesanierungen. Sowohl in der Bezirksverwaltung in Regensburg als auch in verschiedenen Einrichtungen – zum Beispiel im Freilandmuseum in Nabburg – sollen Anlagen zur Stromerzeugung mit Photovoltaik errichtet werden.

Insgesamt wurden über 50 Klimaschutzmaßnahmen identifiziert, davon 28 Maßnahmen in den Handlungsfeldern „Eigene Liegenschaften“ und „Mobilität“.

 

Klimaschutzmaßnahmen Stand 21.07.2022:

Bisherige Klimaschutzaktivitäten (2007 bis 2021)

„Der Bezirk Oberpfalz beginnt beim Klimaschutz aber nicht bei null“, betonte Bezirkstagspräsident Franz Löffler bei der Verabschiedung des Klimaschutzkonzeptes. Beispielsweise wurde die bezirkseigene Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg bereits 2007 energetisch generalsaniert und ist an ein Fernwärmenetz mit Biomasse angeschlossen.

Der Bezirk Oberpfalz hat bereits im Jahr 2010 ein Gutachten zu den energetischen Sanierungspotentialen seiner Liegenschaften erstellen lassen. Ausgehend von diesem Energiegutachten wurden von der Bezirksverwaltung auch bisher schon fortlaufend mögliche Klimaschutzmaßnahmen fachlich geprüft und nach Möglichkeit umgesetzt.