Leichte SpracheSuche

Mobilität

Die Informationen auf dieser Seite gibt es auch in Leichter Sprache.

Ein Mann im Rollstuhl wird von einem anderen Mann in ein Behindertenfahrzeug geschoben

Behinderten Menschen, denen die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder eines eigenen Kraftfahrzeugs wegen ihrer Behinderung nicht möglich ist, werden vom Bezirk Oberpfalz unterstützt. In der Regel ist hierzu der Vermerk „aG“ sowie ein Grad der Behinderung von 100 v.H. im Schwerbehindertenausweis die Voraussetzung. 
Hierfür wird eine Jahrespauschale von bis zu 2.400 Euro gewährt. Bei dieser Leistung handelt es sich um eine konkrete Inklusionsleistung zur sozialen Teilhabe. 

Richtlinien Beförderungsdienst Oberpfalz 
 

Ansprechpartner im Bereich Mobilität