Leichte SpracheSuche

Interdisziplinäre Frühförderung

Sechs Kleinkinder sitzen lachend und klatschend auf einem bunten Kissen

Im Bereich der interdisziplinären Frühförderung begleitet der Bezirk Kinder vom Säuglingsalter bis zur Einschulung. Er übernimmt die Kosten für Leistungen in den Frühförderstellen vor Ort oder für mobile Hilfen zu Hause. 

Eltern von Kindern mit Behinderungen oder drohenden Behinderungen können auch das „Offene Beratungsangebot“ der Interdisziplinären Frühförderstellen aufsuchen. Ziel dieser Beratung ist, den Entwicklungsstand des Kindes zu bestimmen, um so mit den Eltern geeignete Fördermaßnahmen für das Kind festzulegen oder in die weiterführende Diagnostik zu vermitteln.

Die Leistungen der Frühförderstelle umfassen

  • die Untersuchung und Erkennung (Diagnostik),
  • die medizinisch-therapeutische, psychologische sowie heil- und sozialpädagogische Förderung und Therapie sowie
  • die Beratung der Eltern.

Die Behandlung kann

  • ambulant in der Frühförderstelle sowie
  • mobil in der Lebensumwelt des Kindes in Einzelstunden und/oder in
  • Kleingruppen erfolgen.

Neben der Einzelförderung gibt es auch Gruppenangebote, wie

  • Mutter-Kind-Angebote,
  • Kindergruppen,
  • Vorschulgruppen,
  • Elterngruppen.

Ansprechpartner im Bereich Interdisziplinäre Frühförderung

Hier finden Sie Formulare zur Antragstellung:

Anlage 6a  (Antrag auf Gewährung von Eingliederungshilfe)

Anlage 6 b (Antrag auf Kostenübernahme für das offene Beratungsangebot  im Rahmen der ambulanten Frühförderung) 

Anlage 5c Fördernachweis 

Anlage 10 zum Rahmenvertrag (Abschlussempfehlung mit Förderhinweis)