Sozialhilfe

Der Bezirk Oberpfalz ist für soziale Hilfen zuständig. 
Soziale Hilfen heißen auch Sozial-Hilfe. 
Soziale Hilfen sind zum Beispiel: 
 

  • Hilfen für Menschen mit Behinderung
  • Hilfen für Menschen, die gepflegt werden müssen
Der Bezirk unterstützt Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung

Der Bezirk Oberpfalz muss sich um viele Menschen kümmern. 
Dazu gehören auch die Menschen, die besonders viel Hilfe brauchen. 
Das sind zum Beispiel Menschen, die den ganzen Tag Hilfe brauchen. 
Auch diese Menschen sollen gut leben können. 
Das steht so im Gesetz. 
Der Bezirk muss die Hilfen bezahlen. 
Auch wenn sie sehr viel Geld kosten. 
Dafür müssen die Städte und Land-Kreise dem Bezirk Geld geben. 
Und haben mehr Geld für andere Dinge. 
Der Bezirk muss das meiste Geld für soziale Hilfen bezahlen. 
Der Bezirk Oberpfalz ist vor allem für diese Hilfen zuständig: 
Eingliederungs-Hilfe für Menschen mit Behinderung 
Das heißt: 
Der Bezirk bezahlt Geld,  
dass Menschen mit Behinderung Hilfe bekommen. 
Die Eingliederungs-Hilfe soll auch Menschen helfen,  
die vielleicht eine Behinderung bekommen. 
Damit sind Menschen gemeint, die eine Krankheit haben. 
Und deshalb vielleicht bald eine Behinderung bekommen.          
Das Ziel der Eingliederungs-Hilfe ist: 
Menschen mit Behinderung sollen überall dabei sein. 
Und überall mitmachen können. 
Sie sollen selbst bestimmen können,  
wie sie leben möchten. 
Das heißt zum Beispiel: 
Welche Ausbildung sie machen möchten. 
Oder wie sie wohnen möchten. 
Die Eingliederungs-Hilfe hilft also dabei:  
Menschen mit Behinderung sollen besser leben können. 

 

Ein Rollstuhlfahrer steht vor einer geschlossenen Tür
Inklusion ist: 
Menschen mit Behinderung sollen überall dabei sein können