Leichte SpracheSuche

„Am Tanze fehlte es nicht …“ Der junge Bedřích Smetana (1824–1884) in Tagebuch und Musik

Lesung und Konzert zum 200. Geburtstag

Montag, 18. März 2024 - 19 Uhr, Festsaal des Bezirks Oberpfalz, Ludwig-Thoma-Str. 14, Regensburg

Thoma Jaron-Wutz und Marek Kozák 

Die Veranstaltung spürt der frühen, deutsch-böhmischen Prägung des Komponisten in seiner Pilsener Zeit (1840er Jahre) nach. Deutschen Klavierliedern werden Passagen aus den (erstmals 2022 edierten) deutschsprachigen Jugendtage-büchern zur Seite gestellt. Dadurch ergibt sich ein reizvolles Beziehungsgefüge, das die Lebenswelt des jungen Smetana eindrucksvoll entstehen lässt. Die deutsch-tschechischen Gegensätze der Zeit und das stürmisch sich entwickelnde tschechische National-bewusstsein werden als historischer Hintergrund mitbedacht und erläutert.

Thoma Jaron-Wutz, Tenor
Marek Kozák, Klavier
Helmut Becker, Lesung
Olga Mojžíšová und Václav Petrbok, Einführung

In Zusammenarbeit mit: Tschechisches National-museum – Smetana-Museum, Institut für Tschechi-sche Literatur der Akademie der Wissenschaften, Pilsener Philharmonie, Adalbert Stifter Verein, Deutsches Kulturforum östliches Europa

Eintritt frei!