Leichte SpracheSuche

Dinos, Elefanten und Schwäne auf der Bühne!

Die Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg spielt Camille Saint-Saens‘ „Karneval der Tiere“/ Öffentliche Aufführung am 10.02.2023

SULZBACH-ROSENBERG. „Ich möchte, dass die Schülerinnen und Schüler so viel wie möglich auftreten!“ sagt Dirigent Manfred Lehner. Der Musiker leitet die großen Ensembles an der Berufsfachschule für Musik, das Orchester und den Chor. Nach dem Erfolg der Weihnachtskonzerte war die Lust groß, sofort weitere Projekte in Angriff zu nehmen. Die Wahl fiel auf eine Suite für Kammerorchester von Camille Saint-Saens. Drei Aufführungstermine sind geplant: zweimal spielen sie in Grundschulen und am 10. Februar wird es um 17.00 Uhr im Festsaal der Berufsfachschule für Musik ein öffentliches Konzert geben. Platzreservierungen sind unter 09661-3088 möglich. 

Der Komponist schuf im 19. Jahrhundert zahlreiche Opern und sinfonische Werke der Romantik in Paris. Sein bekanntestes Stück ist neben dem „Danse Macabre“ für Orchester und Xylophon und der Oper „Samson et Dalila“ der „Karneval der Tiere“ – und eben dieses Stück werden die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Musik nun aufführen. Die Suite dauert etwa 25 Minuten und beinhaltet 14 kleine Tanzsätze. Jeder ist einem Tier zugeordnet und stellt deren Bewegungen und Laute musikalisch dar: das Gackern der Hühner, das Stampfen der Elefanten und die Eleganz der Schwäne. Das Werk wurde 1975 durch feinsinnige Texte von Loriot ergänzt. Diese runden auch die Vorstellungen in Sulzbach-Rosenberg ab. „Außerdem wird es noch die ein oder andere musikalische Überraschung geben“, fügt Dirigent Manfred Lehner hinzu. Und wer wissen möchte, wie die Schildkröten oder die Fossilien in der Vorstellung des Komponisten Camille Saint-Saens klingen, der sei eingeladen, sich das Konzert in der Berufsfachschule anzuhören.