Leichte SpracheSuche

„Wenn Kasperle auf Cindarella trifft und daraus Frau Mut entsteht“ – ein theaterpädagogisches Seminar

September

20

Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz

Schloss Guteneck

Kinder- und Jugendtheater ist die Zukunft jeder Laienspielgruppe. Doch so viel Freude die Arbeit mit jungen Menschen macht, so viele Herausforderungen bringt sie mit sich. Denn hier gilt es häufig, auszutarieren: Liegt der Lernprozess der Gruppe im Fokus und/oder muss am Ende unter allen Umständen ein Stück auf der Bühne stehen? Wie viel Spaß muss sein und wie viel Leistung kann man fordern? Sehe ich mich als Leiter/in vor allem als Regisseur/in oder als Pädagoge/in? Was möchte ich der nächsten Generation vermitteln, welche Inhalte und welches Bild von Theater?


Wir wollen gemeinsam mit Lisa Hörmann diese Aspekte bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen besprechen. Außerdem kann sie uns zeigen, mit welchen Übungen, Spielen und kindgerechten Herangehensweisen die Angst vor der Bühne überwunden und die darstellerischen Fähigkeiten geschult werden können, wie man den Kleinsten und jungen Erwachsenen Themen und Stücke nahe bringt, sie in ihrer Kreativität bestärkt und zugleich bei der Erarbeitung einer Inszenierung an die Hand nimmt.
Lisa Hörmann arbeitet als Theaterpädagogin am Theater Regensburg. Sie studierte Kultur- und Medienbildung und Theaterwissenschaft, leitet den Jugendclub des Theaters Regensburg und hält dort auch Lehrerfortbildungen.

Das Seminar richtet sich an die jeweiligen Anleiter/innen und Betreuer/innen der Jugend- und Kindertheatergruppen oder Spielleiter/innen, die mit Kindern in ihren Gruppen arbeiten oder dies vorhaben.


Bitee melden Sie sich so bald wie möglich, spätestens aber bis zum 02.09.19 für das kostenlose Seminar unter eva-maria.eiberger@bezirk-oberpfalz.de verbindlich für das Seminar an. Fügen Sie bitte die Namen der Teilnehmer/innen, die Theatergruppe, Mailadresse und Telefonnummer hinzu.