Leichte SpracheSuche

Sachbearbeitung im Bereich Teichwirtschaft (m,w,d)

eingestellt am 8. Juni 2022

Die Fachberatung für Fischerei ist nicht nur zentrale Anlaufstelle in der Oberpfalz für alle fischereilichen Fragen, sondern unterstützt auch die oberpfälzer Teichwirte bei der regionaltypischen Bewirtschaftung der Gewässer. Ein bedeutender Bereich ist auch der Schutz und Erhalt der Gewässerlebensräume in der Oberpfalz. Die Mitarbeiter der Fischereifachberatung arbeiten außerdem eng mit anderen Fachbehörden, Teichwirten und Fischereiberechtigten sowie fischereilichen Organisationen zusammen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Wasserrechtsverfahren im Bereich Teichwirtschaft
  • Abwicklung von verschiedenen teichwirtschaftlichen Förderprogrammen
  • Mitarbeit hinsichtlich der Problematik Standsicherheit von Teichanlagen
  • Stellungnahmen zu Biber- und Fischotterschäden
  • Sachverständigentätigkeit im Hinblick auf fischereilichen Belange in folgenden Schwerpunkten:
    • Abwasser- und Niederschlagswassereinleitung
    • Straßenbau
    • Wasserbau (Renaturierungen, Hochwasserschutz)
    • Wassergesetz (Steganlagen, Spülbohrungen, Schifffahrtsgenehmigungen)
  • Betreuung und Beratung von Fischereiberechtigten, Teichwirten und fischereilichen Organisationen
  • Organisation und Durchführung von Öffentlichkeitsmaßnahmen wie zum Beispiel Informationsveranstaltungen, Gewässerwartschulung und Kursangebote für Neu- und Quereinsteiger in der Teichwirtschaft
  • Beteiligung an der Weltwasserwoche im Freilandmuseum
  • Unterstützung bei der Erstellung von Flyern und Informationsbroschüren

Ihr Profil:

Sie verfügen über:

  • einen Abschluss zum Fischwirtschaftsmeister mit Berufserfahrung im Bereich der Teichwirtschaft

oder

  • ein abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) / Bachelor) mit ausgeprägtem Bezug zur Fischerei (z. B. Limnologie, Umweltwissenschaften)

Folgende Eigenschaften und Kenntnisse bringen Sie zusätzlich mit:

  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Fischerei und der Gewässerökologie
  • Freude am Umgang mit Menschen sowie ein ausgeprägtes Serviceverständnis
  • Teamfähigkeit und selbstständige, zuverlässige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Verantwortungsbereitschaft und Engagement
  • sachliches, überzeugendes und sicheres Auftreten
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeit

Freuen Sie sich auf:

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst in Form eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten mit Gestaltungsmöglichkeiten (zertifiziertes Mitglied im Familienpakt Bayern)
  • gute mittel- und langfristige Aufstiegsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des Leistungsprinzips
  • eine Jahressonderzahlung und leistungsabhängige Entgeltbestandteile nach den Vorgaben des TVöD (z.B. Leistungsprämien) und den hierzu ergangenen bezirksinternen Regelungen
  • eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit klarer und strukturierter Heranführung und individueller Unterstützung
  • gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • einen Arbeitsplatz in Regensburg mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sowie der Möglichkeit der Nutzung eines bezuschussten Jobtickets des RVV
  • eine preisgünstige Verpflegung in der eigenen Kantine

Weitere Informationen für Sie:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe EG 9b TVöD bewertet.
Im Tarifbeschäftigtenverhältnis erfolgt eine Vergütung nach TVöD-VKA vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Eingruppierungsvoraussetzungen einschließlich der umfangreichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und der betrieblichen Altersversorgung.
Es handelt sich um Vollzeitstellen, bei deren Besetzung Teilzeitwünsche im Rahmen von Jobsharing nach Möglichkeit berücksichtigt werden.
Die Möglichkeit des mobilen Arbeitens besteht im Rahmen bezirksinterner Regelungen. Eine Anwesenheit von 3 Tage vor Ort wird erwartet.

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für den Bezirk Oberpfalz selbstverständlich.
Schwerbehinderte Menschen (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Bitte richten Sie diese bis spätestens 03.07.2022 bevorzugt per E-Mail als pdf-Datei an

bewerbung@bezirk-oberpfalz.de

oder auf dem Postweg an den:
Bezirk Oberpfalz
Ludwig-Thoma-Str. 14
93051 Regensburg

Weitere fachliche Auskünfte erteilen Ihnen gerne der Leiter der Fachberatung für Fischerei Herr Dr. Ring (Tel. 0941/9100-1360).
Bei personalrechtlichen Fragen zu der Stellenausschreibung steht Ihnen das Arbeitsgebiet Personal zu Ihrer Verfügung (Herr Brandl, Tel. 0941/9100-1150, bzw. Herr Hopf, Tel. 0941/9100-1151).