Schrift
Home >> Soziales und Gesundheit >> Soziales >> Sozialverwaltung >> Zuständigkeit
Zuständigkeit

Sachliche Zuständigkeit des Bezirks als überörtlicher Träger der Sozialhilfe (§ 97 Abs. 2 Satz 1 SGB XII, Art. 82 BayAGSG)

Als Träger der überörtlichen Sozialhilfe ist der Bezirk Oberpfalz für alle Leistungen der Eingliederungshilfe zuständig.

Für die übrigen Leistungen beschränkt sich die Zuständigkeit auf die Hilfen, die in stationären oder teilstationären Einrichtungen (z.B. in Alten- und Pflegeheimen) erbracht werden.

Die kreisfreien Städte und Landkreise in der Oberpfalz sind als örtlicheZuständigkeit
Sozialhilfeträger für alle weiteren ambulant zu gewährenden Leistungen zuständig.

Sozialhilfe erhält nicht, wer sich selbst helfen kann oder wer die erforderliche Hilfe von anderen, besonders von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen (z.B. Krankenkassen, Pflegekassen, Rentenversicherungsträger, Agenturen für Arbeit, Versorgungsämter, Landwirtschaftliche Sozialversicherung) erhält.

Die überörtlichen Träger der Sozialhilfe sind auch überörtliche Träger der Kriegsopferfürsorge für Leistungen der Kriegopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) an Berechtigte im Inland (Kriegsbeschädigte, Witwen und Waisen), soweit sie nach dem SGB XII und dem Landesrecht (siehe oben) für entsprechende Leistungen der Sozialhilfe sachlich zuständig sind (Art. 100 BayAGSG).

Eine Auflistung der einzelnen Leistungsbereiche (Hilfearten) mit Weiterleitung zu den Ansprechpartnern finden Sie unter dem Stichwort Leistungsbereiche.

 Kontakt

  • Bezirk Oberpfalz Sozialverwaltung 
    Ludwig-Thoma-Str. 14
    93051 Regensburg
    Tel.: 0941 9100-0 
    Fax: 0941 9100-2199