Schrift
Arbeitschwerpunkt Stör

Mit den Zuchterfolgen bei den Stören hat der Teichwirtschaftliche Beispielsbetrieb Wöllershof mittlerweile nationale und internationale Bedeutung erlangt.

Die Arbeitsschwerpunkt Stör hat folgende Ziele:

  • die Aufzucht von Stören zu Speisefischen in Sonderkulturen der Oberpfälzer Teichwirtschaften
  • die Wiederbesiedelung der oberen Donau mit dem hier früher heimischen Sterlet
  • den Beitrag zum Schutz der weltweit gefährdeten Störe. Hierbei sind insbesondere die Erkenntnisse über die Aufzucht der Störbrut und Jungfische zu widerstandsfähigen Setzlingen von Bedeutung.

Über die Aufzucht von Stören im Teichwirtschaftlichen Beispielsbetrieb informiert Sie die folgende Präsentation und der nachfolgende Filmausschnitt (entnommen dem vom Bezirk Oberpfalz produzierten Film "Ein Jahrhundert im Dienste der Fischerei", von Albert Schettl):

Präsentation: Aufzucht von Stören 

und Filmauschnitt: Zucht von Stören

 Kontakt

  • Teichwirtschaftlicher Beispielsbetrieb Wöllershof, Hans Bergler

    92721 Störnstein
    Tel.: 09602 3672 
    Fax: 09602 8869