Schrift
Home >> Inhalt
Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz 2018

Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz 2018

Der Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz 2018 geht im Bereich Soziokultur an das Projekt „Naturphänomene im Grenzgebiet Oberpfalz und Karlsbader Region“ des Kepler-Gymnasiums Weiden, das zusammen mit dem Gymnasium und der Handelsakademie in Mariánske Lázně Naturphänomene in dieser Grenzregion untersuchte. Die Schüler beschäftigten sich überwiegend in ihrer Freizeit mit dem Naturraum beider Länder und lernten ihre gemeinsame Heimatregion und ihre Nachbarn besser kennen. Die Ergebnisse ihres geologischen Themas haben sie in einer 43seitigen, durchgängig zweisprachigen (deutsch und tschechisch) Broschüre aufbereitet. Entstanden sei so „ein herausragendes Beispiel für grenzüberschreitende Zusammenarbeit“, heißt es in der Begründung.

Im Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln hat das Projekt „Brücken bauen – Menschen begegnen“ dreier Übergangsklassen der Mittelschule West in Neumarkt i. d. OPf. überzeugt. Geflüchtete Jugendliche aus Syrien, Afghanistan und der Ukraine haben sich künstlerisch mit ihrer alten Heimat und ihrem Weg nach Deutschland auseinandergesetzt. Geschaffen wurden ein Kalender mit Radierungen und – als die Sprachkompetenz größer war – ein Buch, in dem die jungen Menschen über ihr Leben in der früheren Heimat, ihre Flucht und über ihr neues Leben in Deutschland erzählen. Auf diese Weise konnten schlimme Erlebnisse verarbeitet und mögliche Vorurteile der potentiellen Leser berichtigt werden. Die Erlöse aus Kalender und Buch kam sozialen Einrichtungen und Initiativen zugute.

Im Bereich Soziokultur und künstlerisch-ästhetisches Handeln sicherte sich das Projekt „Anders ist normal - verschieden auch“ der Partnerklassen an der Albert-Schweitzer-Schule Amberg den Preis. Die seit über zehn Jahren existierenden Partnerklassen sind ein hervorragendes Beispiel für gelungene Inklusion und beweisen das hohe Engagement der ganzen Schulfamilie. Die Hälfte der Unterrichtszeit wird von Grundschülern der Albert-Schweitzer-Schule mit der Grundschulstufe des Heilpädagogischen Zentrums/Rupert-Egenberger-Schule in Amberg verbracht. So arbeiten behinderte und nicht behinderte Kinder in festen Teams zusammen und entwickeln gemeinsame Kunst-, Musik- und Sportaktionen. Die Kinder leben und lernen mit großer Freude und Kreativität zusammen. Der inklusive Gedanke, der in zahlreichen kreativen Ideen umgesetzt wird, und die langjährige kontinuierliche Zusammenarbeit gefielen den Bezirksräten besonders gut.

Die drei Preisträger des Jugend-Kulturförderpreises erhalten jeweils 1.000 Euro.

Zusammenstellung der Träger des

Jugend-Kulturförderpreises des Bezirks Oberpfalz

2010

Bereich Soziokultur

Kreisjugendring / Kommunale Jugendarbeit Landkreis Amberg-Sulzbach für das Projekt „Misch mit – bau dir deine Stadt“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Clermont-Ferrand-Hauptschule, Regensburg, für sieben Einzelprojekte der Sparten Musik, Theater und Tanz

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

St.-Vincent-Schule, Regensburg, für das Projekt „Gemeinsam am Ball bleiben“

         und

Laienspielgruppe Fuchsmühl e.V. für das Theaterprojekt „Steinwaldsagen“

2011

Bereich Soziokultur

Pestalozzi-Mittelschule Weiden für das Projekt „SMS – Sozial macht Schule“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Mittelschule Waldsassen für das Projekt  „Sagenhaftes Waldsassen – eine Wanderung“

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Von-der-Tann-Grundschule, Regensburg, für das Projekt „Integration durch mehrsprachiges, interkulturelles Schülertheater“

2012

Bereich Soziokultur

Realschule am Judenstein, Regensburg für das Projekt “Alles Koscher?!“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Kinderchor Wiesau   u n d   Schulchor des Stiftland-Gymnasiums Tirschenreuth

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Bischof-Wittmann-Schule, Regensburg für das Projekt „Mal mit mir – Inklusion und Völkerverständigung Pur“

2013

Bereich Soziokultur

Naabtal-Realschule Nabburg, für das Projekt “Restekochbuch“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Gustav-von-Schlör-Schule, Weiden, für das Schultheater-Projekt

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Staatliche Realschule Vohenstrauß für das Projekt „Dialekteckerl online“

2014

Bereich Soziokultur

GS Schönthal, für das Projekt “Villa Pinau“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Ronja Künkel, Weiden, für die Projekte „Sagenhaftes Lerautal – Flussgeschichten aus der Oberpfalz“ und „Der Frauenaufstand 1917“

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Musical und Theater Neumarkt e.V. (M.U.T.) für das Projekt „Lass die Vergangenheit ruhn!? Neumarkt 1945: ver-Führt – nie wieder“

2015

Bereich Soziokultur

Berufliches Schulzentrum Oskar-von-Miller, Schwandorf, für das Projekt “Crossing Life Lines“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

Sara Weber vom Gluck-Gymnasium, Neumarkt i. d. OPf., für das Theater-Projekt „Shakespeare lebt“

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Ostbayerisches Jugendorchester e.V., Sitz in Chammünster, für die Projekte „Klangbrücken“ und „Fanfare Masolo“

2016

Bereich Soziokultur

Maximilian-Kolbe-Schule, Neumarkt i. d. OPf., für das Projekt „Gewalt in Teenagerbeziehungen“

Bereich künstlerisch-ästhetisches Handeln

AAG-Pictures (Moritz Kirchner u. a.), Regensburg, für das Kurzfilmprojekt „Ich“

Bereich Soziokultur  u n d  künstlerisch-ästhetisches Handeln

Arbeitsgemeinschaft Farbtupfer an der Grundschule Fischbach, Lkr. Schwandorf, für das Kunstprojekt „Heimat und Kunst – Kinder schaffen (sich) eine farbenfrohe Wohlfühl-Oase in ihrer Schule“

2017

Bereich Soziokultur

„Teeniegruppe im Generationennetzwerk Berngau“

Bereich ästhetisch-künstlerisches Handeln

„Vox Aeterna e.V.“ – Junges Vokalensemble aus der Region Amberg für

Bereich ästhetisch-künstlerisches Handeln   und   Soziokultur

Schülerinnen und Schüler der Kunstklasse der Gregor-von-Scherr-Schule, Staatliche Realschule Neunburg v. Wald, für das Projekt „Spitalkirche Neunburg – Erlebnisraum-Lichtraum-Denkraum“

________________________________________

Weitere Preisträger finden Sie in unserem Archiv.